Alexandra Cooreman Violine

Biographie

Alexandra Cooreman ist eine siebzehjährige Violinistin belgischer und polnischer Nationalität. Sie beginnt im Alter von fünf Jahren Violine zu spielen und tritt schon mit sechs Jahren öffentlich auf. Sie gewinnt bei zahlreichen Wettbewerben in Belgien und im Ausland 1. Preise.

2013 wird Alexandra an der Chapelle Musicale Reine Élisabeth in die Klasse von Augustin Dumai und Tatiana Samouil aufgenommen. Sehr früh schon gibt sie mehrere Konzerte mit dem Orchestre Royal de Chambre de Wallonie, so etwa das Weihnachtskonzert im Palais Royale. Sie spielt ausserdem mit dem Sinfonieorchester von St. Petersburg in Saas Fee und mit dem Chamber Philharmonic Orchestra Pardubice und der European Philharmonia in der Tschechischen Republik.

Sie besucht mehrere Meisterklassen grosser Musiker wie Augustin Dumay, Yuri Bashmet, Giuliano Carmignola, Pavel Vernikov, Michaela Martin und Catherine Cho. Bedeutende Ereignisse in ihrer Karriere sind u. a. ihr Auftritt bei der musikalischen Kreuzfahrt Reine Élisabeth mit dem Gulbenkian Orchester von Lissabon sowie ihr Duo mit Renaud Capuçon an der Seite des Orchestre Royal de Chambre de Wallonie unter der Leitung von Frank Braley. Am Wettbewerb Eurovision Young Musicians in Edinburgh vertritt sie Belgien. Alexandra studiert an der Escuela de Musica Reina Sofia in Madrid in der Klasse von Ana Chumachenco, in Zusammenarbeit mit der Chapelle Musicale Reine Élisabeth.

Télécharger la biographie

Archives

2022
Freitag, 4. Februar 2022

16:00 Chapelle de Gstaad

L. van Beethoven, F. Kreisler, R. Schumann, C. Saint-Saëns, W. Rihm