Paloma Kouider Klavier

Biographie

Die französische Pianistin Paloma Kouider studierte bei Serguei Markarov in Paris und bei Elisso Wirssaladze in Florenz und folgte anschliessend dem Unterricht von Avedis Kouyoumdijan an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Sie wurde von ADAMI zur «Révélation classique» gewählt. Schon früh trat sie bei renommierten Festivals auf. Neben ihrer musikalischen Tätigkeit frönt sie ihrer anderen Leidenschaft, der Literatur, und besucht einen Vorbereitungskurs am Lycée Louis-le-Grand in Paris. Sie teilt diese Leidenschaft mit der Violinistin Fanny Robilliard und dem Cellisten Louis Rodde, ihren Partnern des Trio Karénine, Preisträger des ARD- Musikwettbewerbs in München. Paloma Kouider erhielt wichtige Impulse von musikalischen Persönlichkeiten wie den Mitgliedern des Quatuor Ysaÿe, Hatto Beyerle, Menahem Pressler, Ferenc Rados oder Jean-Claude Pennetier. Zu den Höhepunkten ihrer gegenwärtigen Konzerttätigkeit gehören Auftritte im Auditorium des Louvre in Paris, in der Wigmore Hall London, in der Philharmonie von St. Petersburg und in der Laeiszhalle in Hamburg. Paloma ist regelmässig bei renommierten Festivals zu Gast, darunter die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern und die Folle Journée de Nantes. Ihr erstes Album mit Werken von Beethoven und Liszt erhielt 5 Diaposons und 4 Sterne der Musikzeitschrift Classica sowie zahlreiche begeisterte Kritiken.

Télécharger la biographie

Archives

2018
Dienstag, 30. Januar 2018

16:00 Chapelle de Gstaad

Stravinsky, Schumann, Attahir, Franck