Paul Zientara Violine

Biografie

Paul Zientara wurde mit 20 Jahren zur „Révélation Classique de l’ADAMI 2021“ ernannt und ist bereits Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe: 3. Preis des renommierten Lionel Tertis Wettbewerbs auf der Isle of Man, Grand Prix der Safran-Stiftung, 1. Preis des Streicherwettbewerbs in Epernay, 3. Preis des Festival Musical d’Automne des Jeunes Interprètes… Paul begann eine sehr beachtete Konzertkarriere als Solist und Kammermusiker. Im März 2021 widmete ihm Michel Le Naour einen Artikel in der Zeitschrift Classica. Er tritt regelmässig in Medien wie France Musique, Diapason, Arte Concert, C8, Bachtrack… auf. Paul begann das Studium der Bratsche im Alter von 7 Jahren mit Yves Pruvot am Konservatorium von Yerres. Nach zwei Jahren am CRR in Paris in der Klasse von Françoise Gnéri wurde er im Alter von 16 Jahren in die Klasse von Sabine Toutain und Christophe Gaugué aufgenommen. Er bildete sich auch bei Meistern wie Tabea Zimmermann, Gérard Caussé, Tatjana Masurenko, Bruno Pasquier, Nils Mönkemeyer, dem Quatuor Ebene, Laurent Korcia… weiter. Er nahm an internationalen Meisterkursen wie dem Kronberg Academy Festival teil, zu dem er von Tabea Zimmerman eingeladen wurde.

Download der Biografie

Concerts