Renaud Capuçon Violine

Biographie

Renaud Capuçon, 1976 in Chambéry geboren, hat sich als Solist auf höchstem Niveau etabliert. Er spielt mit zahlreichen Orchestern – Berliner Philharmoniker, Boston Symphony Orchestra, Chamber Orchestra of Europe, Filarmonica della Scala, London Symphony Orchestra, New York Philharmonic, Wiener Philharmoniker, Orchestre de Paris, Orchestre National de France und Orchestre Philharmonique de Radio France –, unter Dirigenten wie Daniel Barenboim, Semyon Bychkov, Ernò Dohnanyi, Gustavo Dudamel, Christoph Eschenbach, Valery Gergiev, Bernard Haiting, Daniel Harding, Long Yu, Paavo Järvi, Andris Nelsons, Yannick Nézet-Séguin, François-Xavier Roth, lahav Shani, Robin Ticciani, Jaap van Zweden… Zu seinen Kammermusikpartnern gehören Martha Argerich, Nicolas Angelich, Daniel Barenboim, Yuri Bashmet, Yefim Bronfman, Khatia Buniatishvili, Hélène Grimaud, Maria Jaò Pires, Daniil Trifonov, Yo-Yo Ma, Yuja Wang und sein Bruder Gautier. Er vertrat Frankreich bei internationalen Anlässen: 2018 bei der Gedenkfeier zum Waffenstillstand mit Yo-Yo Ma am Arc de Triomphe in Anwesenheit von mehr als 80 Staatschefs, und 2019 beim G7 in Biarritz. Renaud Capuçon ist künstlerischer Leiter der Sommets Musicaux de Gstaad (seit 2016) und des Festival de Pâques von Aix-en-Provence, das er 2013 gegründet hat.

Seine Engagements in der Saison 2019-2020 umfassen Konzerte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, der Filarmonia della Scala, den Wiener Symphonikern, dem London Philharmonic Orchestra und dem Chamber Orchestra of Europe. Mit dem Budapest Festival Orchestra unternimmt er eine USA-Tournee, und mit dem Tokyo Symphony Orchestra bringt er ein Violinkonzert von Michael Jarrell zur Welturaufführung. Er gibt Recitals bei den Salzburger Festspielen, im Musikverein Wien und in der Wigmore Hall. Ausserdem spielt er mit Gautier Capuçon und Frank Braley den vollständigen Zyklus von Beethovens Klaviertrios und macht mit Kit Armstrong eine Liveaufnahme von Mozarts Sonaten für Violine und Klavier.

Renaud Capuçon hat einen Exklusivvertrag mit Erato/Warner Classics, wo unter anderem folgende CDs erschienen sind: Bachs Sonaten mit David Fray, die Trios von Dvořák und Tschaikowsky mit Lahav Shani und Kian Soltani (live vom Festival d’Aix), die beiden Violinkonzerte von Bartók mit dem London Symphony Orchestra unter François-Xavier Roth, Werke von Brahms und Berg mit den Wiener Philharmonikern unter Daniel Harding und Kammermusikwerke von Debussy. Seine im Oktober 2018 erschienene CD Au cinéma erntete von der Kritik höchstes Lob. Renaud Capuçon spielt die Guarneri del Gesù «Panette» von 1737, die Isaac Stern gehörte. 2011 wurde er zum «Chevalier dans l’Ordre National du Mérite» und 2016 zum «Chevalier de la Légion d’honneur» ernannt.

Télécharger la biographie

Archives

2018
Dienstag, 30. Januar 2018

19:30 Eglise de Rougemont

Beethoven, Attahir, Strauss

Samstag, 3. Februar 2018

19:30 Eglise de Saanen

Debussy, Ravel, Chausson

2017 - Mentor